Auslandsjahr im 11. Schuljahr – eine Erfahrung, die prägt

Seit vielen Jahren ist es an unserer Schule Tradition, dass Schülerinnen und Schüler den Jahrgang 11 im Ausland verbringen und dort Erfahrungen sammeln, die sie prägen und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung enorm fördern. Solch ein Auslandsaufenthalt sollte frühzeitig (am besten schon in Jahrgang 9, spätestens im 1. Quartal im Jahrgang 10) geplant werden, denn unter bestimmten Voraussetzungen besteht z.B. die Möglichkeit, nach dem Auslandsjahr direkt in den Jahrgang 12 einzutreten. Zur Beratung steht Eltern wie Schülerinnen und Schülern die Fachleiterin Übergang Sek.I/II – Frau Wichmann-Lange gerne zur Verfügung.

Die Schüler, die sich für ein Jahr im Ausland befinden, werden häufig gefördert durch Rotary International

oder AFS (American Field Service) bzw. YFU (YOUTH FOR UNDERSTANDING). In den letzten Jahren waren neben den USA und Argentinien zudem Brasilien und Thailand Auslandsziele unserer Schüler.

Selbstverständlich nimmt unsere Schule auch immer gerne Austauschschüler aus anderen Ländern auf. So haben unsere Schule z.B. Schülerinnen und Schüler aus Finnland, Malaysia, Mexiko und Kolumbien besucht. Sie bereichern unseren Unterricht und unser Schulleben immer wieder enorm.

… und hier geht es direkt zu Finn’s Blog