Technik

Die Gesamtschule Schermbeck verfügt über drei gut ausgestattete Technikräume mit je 16 Arbeitsplätzen.

Technik im Klassenverband:

Das Unterrichtsfach Technik wird als Pflichtfach im Klassenverband in den Jahrgangsstufen 5, 7, 8 und 10 jeweils 2-stündig für ein Schulhalbjahr unterrichtet.
Im Rahmen dieser Tätigkeiten erwerben Schülerinnen und Schüler einen Maschinenführerschein für unterschiedliche (elektronische) Werkzeuge und Maschinen.

Beispiele für eine inhaltliche Schwerpunktsetzung:

Sicherheit am Arbeitsplatz, Umgang mit Werkzeugen, Holzverarbeitung (Jahrgang 5)

Elektrotechnik, Bau eines elektronischen Computerspiels – SPUC (Jahrgang 7)

Energie, Bau eines solarbetriebenen Windrades (Jahrgang 8)

Elektrotechnik, 

Bau eines Eyecatchers mit elektronischer Wechselschaltung (Jahrgang 10)

 

Technik im Wahlpflichtunterricht:

Ab dem Jahrgang 6 wählen Schülerinnen und Schüler ein Wahlpflichtfach. Das Unterrichtsfach „Arbeitslehre“ setzt sich dabei aus Technik, Hauswirtschaft und Wirtschaft zusammen. Der Wahlpflichtbereich gilt als viertes Fach der Fächergruppe 1 und wird schriftlich geprüft.

Im Jahrgang 6 wird das Wahlpflichtfach Arbeitslehre 3-stündig im halbjährigen Wechsel mit dem Fach Hauswirtschaft unterrichtet.

Ab Jahrgang 8 wählen Schülerinnen und Schüler einen Neigungsschwerpunkt entweder in Technik oder Hauswirtschaft und werden darin bis zum Ende des Jahrgangs 10 ausschließlich unterrichtet

Beispiele für eine inhaltliche Schwerpunktsetzung:

Holzverarbeitung , Metallverarbeitung , Kunststoffverarbeitung , Elektrotechnik, Bauphysik

Korb aus Holz – Jahrgang 6

Kerzenständer aus Kupfer – Jahrgang 8

Wellenreiter, elektronisches Geschicklichkeitsspiel – Jahrgang 9

  • Korb aus Holz - Jahrgang 6

Regeln für den Technik-Unterricht

  1. Betrete den Technikraum nur in Begleitung des Lehrers!
  2. Trage beim Arbeiten praktische Kleidung, die dich nicht behindert! Jacken und Mäntel gehören an den Kleiderhaken! Lege Schmuckstücke ab!
  3. Überprüfe vor der Arbeit dein Material und Werkzeug auf Vollständigkeit und Zustand!
  4. Gehe sorgsam mit dem Material und dem Werkzeug um! Melde jede Beschädigung sofort dem Techniklehrer! Auch die Werkbänke gehören dazu!
  5. Benutze die Werkzeuge nur, wenn der Lehrer dir die Arbeit damit erlaubt hat!
  6. Lege beim Verlassen des Arbeitsplatzes die Werkzeuge ab!
  7. Wenn der Techniklehrer etwas erklärt oder ein Problem diskutiert wird, dann werden Werkzeuge und Werkstücke hingelegt!
  8. An Maschinen darf nur mit ausdrücklicher Erlaubnis und nach vorheriger Unterweisung durch den Techniklehrer gearbeitet werden. Beachte dabei die Vorschriften zur Unfallverhütung!
  9. Melde jede Verletzung sofort dem Lehrer!
  10. Halte Ordnung am Arbeitsplatz! Verlasse ihn so, wie du ihn anzutreffen wünschst! Nach dem Unterricht ist er zu säubern und die Werkzeuge sind an ihren Platz zu legen.
  11. Respektiere die Arbeit deiner Mitschüler und vergreife dich nicht an deren Werkstücken! Fair geht vor!