Die Abteilung 1 (Klassenstufen 5-7)

Die ersten drei Jahre in der Abteilung 1 sind eine Phase des Einstiegs und der Veränderungen.

Mit dem Übergang von der Grundschule zur Gesamtschule Schermbeck ist für die Schülerinnen und Schüler und Eltern des zukünftigen Jahrgangs 5 eine wichtige Schulentscheidung gefallen. Damit der Start an unserer Schule gelingt, stehen den Eltern und ihren Kindern das jeweilige Klassenlehrerteam, die Abteilungsleiterin sowie die zuständige Beratungslehrerin zur Seite. Darüber hinaus lernen die Eltern über Infoabende die neue Struktur der Schule und deren organisatorische Abläufe kennen.

Zu Beginn des 5. Jahrgangs werden in der Abteilung 1 fünf Klassen gebildet, wovon eine Klasse unsere Bläserklasse ist, für die schon in den ersten beiden Jahren mehrtägige Orchesterfahrten stattfinden.

Jede Klasse hat ein Klassenlehrerteam. Der Unterricht in dieser Jahrgangsstufe wird bis auf die Fächer Arbeitslehre (Hauswirtschaft & Technik) und das Förder-Forderangebot im Klassenverband erteilt.
Neben den klassischen Haupt- und Nebenfächern sind im Stundenplan auch Angebote wie z.B. die Klassenstunde, das soziale Lernen, Lernzeiten und Arbeitsgemeinschaften enthalten. Einen besonderen Stellenwert nimmt die individuelle Förderung zu Beginn dieser Jahrgangsstufe ein. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler nach Auswertung standardisierter Testverfahren in den Fächern Deutsch und Mathematik ein individuelles Förder- oder Forderangebot.

In der 5. Klasse findet sich nicht nur eine neue Klassengemeinschaft zusammen, sondern man entdeckt auch die eigenen Talente und Stärken, die im 6. Jahrgang weiter ausgebaut werden.

Die 6. Klasse dient der Stabilisierung fachlicher und methodischer Grundlagen im Fachunterricht. Im breiten Angebot der Arbeitsgemeinschaften findet jeder etwas, das seinen Interessen entspricht. Einen Höhepunkt stellt die Klassenfahrt dar, deren Ziel gemeinsam ausgesucht wird.


In der 7. Klasse stehen erste wichtige Entscheidungen für die weitere Schullaufbahn an:

  • Aus dem Wahlpflichtbereich mit den Fächern Arbeitslehre, Französisch, Latein und Naturwissenschaften wählt jeder ein weiteres Hauptfach für die nächsten vier Jahre, in dem auch Klassenarbeiten geschrieben werden. Die Entscheidung sollte nach Neigung, Interesse und Leistungsvermögen fallen.
  • Zeitgleich setzt die Fachleistungsdifferenzierung in Englisch und Mathematik ein, d.h.: die Schülerinnen und Schüler lernen auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus in den Grund- und Erweiterungskursen. Deren Anzahl und Noten sind später für den Schulabschluss ausschlaggebend.

Hier, wie auch zu allen späteren laufbahnrelevanten Entscheidungen, berät die Schule die Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte. Das gilt auch für pädagogische und entwicklungsbedingte Fragestellungen, die bei der Erziehung Heranwachsender auf-treten können.

Die Abteilung 1 dient der Entdeckung und dem Ausbau von Neigungen, aber auch dem Ausgleich von Defiziten und Wissenslücken. Sie unterstützt die Entwicklung eines persönlichen Profils und individueller Ziele für den weiteren schulischen Weg.