Pangea

Die Freude am Knobeln und Grübeln, an Logik und Rechenkunst steht an der Gesamtschule Schermbeck einmal im Jahr beim Pangea-Wettbewerb auf dem Stundenplan. 60 Minuten nehmen Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufen am deutschlandweiten „Pangea-Wettbewerb der Mathematik“ teil. Der Wettbewerb findet in drei Runden, bestehend aus einer Vor-, einer Zwischenrunde und dem bundesweiten Finale, statt. Die Schülerinnen und Schüler müssen in der Zeit jeweils 18 Aufgaben aus allen mathematischen Gebieten bearbeiten.

Oftmals reicht das „reine Rechnen“ für die Lösung der Aufgaben allerdings nicht aus. Zusätzlich sind mathematische Lösungsstrategien und -kompetenzen gefordert. Diese können die Teilnehmer der Gesamtschule in speziell eingerichteten Forderkursen erwerben, in denen unter anderem gezielt auf die Teilnahme an Mathematikwettbewerben hingearbeitet wird.

Am Ende der Bearbeitungszeit findet unter den Schülerinnen und Schülern in jedem Jahr ein reger Austausch über die Aufgaben statt. Durch diese Diskussionen wird der Spaß und das Interesse an der Mathematik weiterentwickelt.