25 Jan 2023

Update 25.01.2023, Handlungskonzept Corona des Schulministeriums (ab 01.02.2023), Solidarität mit der Ukraine

➥ Das sind wir – Eine filmische Präsentation der Gesamtschule

Update 25.01.2023, 20:30 Uhr

  • Handlungskonzept Corona des Schulministeriums ab 01.02.2023
  • Solidarität mit der Ukraine

https://pixabay.com/de/photos/fr%c3%bchling-schneegl%c3%b6ckchen-blume-1166564/

 

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

heute hat das Schulministerium ein neues Handlungskonzept Corona herausgegeben, das ab 01.02. gilt. Hier die wichtigsten Änderungen in Kürze:

  • Für die CoronaTestQuarantäneVO wird es keine Nachfolgeregelung geben; das bedeutet, dass insbesondere die bisherige 5-tägige Isolationspflicht entfallen wird. Stattdessen wird ab dem 1. Februar 2023 eine „dringende Empfehlung“ zum Tragen einer Maske ausgesprochen. Grundsätzlich gilt: Wer krank ist und Symptome hat, sollte wie bisher auch zu Hause bleiben.
  • … für den Schulbereich wird es keine Sonderregelungen mehr geben.
  • Mit dem Wegfall der Regelungen zu anlassbezogenen Testungen in Schulen und dem Ende der Isolationspflicht besteht kein Grund mehr, das bisherige Testregime aufrechtzuerhalten. Entsprechend entfällt auch die verpflichtende (Selbst-)Testung bei Symptomen und es wird verstärkt auf Eigenverantwortung und Freiwilligkeit gesetzt.
  • In Schulen kann weiterhin freiwillig zum Eigenschutz oder zum Schutz anderer eine Maske getragen werden. Selbstverständlich wird niemand wegen des Tragens einer Schutzmaske diskriminiert …
  • An den Schulen gelten die allgemeingültigen Hygieneregeln …
  • Präsenzunterricht ist für die Schülerinnen und Schüler von besonderer Bedeutung und hat daher weiterhin oberste Priorität.
  • Es gilt weiterhin der Grundsatz: Wer krank ist, sollte nicht die Schule besuchen.

 

Handlungskonzept Corona des Schulministeriums ab 01.02.2023
Das vollständige Handlungskonzept Corona des Schulministeriums können Sie hier nachlesen:

https://www.schulministerium.nrw/schulbetrieb-und-corona

 

Einen Elternbrief und Brief an die volljährigen Schüler/ -innen von unserer Schulministerin Dorothee Feller finden Sie hier:
https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/brief_ministerin_eltern_erziehungsberechtigte_250123.pdf

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/brief_ministerin_volljaehrige_schuelerinnen_250123.pdf

 

Die CoronaSchVO ab 01.02. finden Sie hier:
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/230124_coronaschvo_ab_01.02.2023_lesefassung.pdf

 

Solidarität mit der Ukraine – Flagge zeigen

https://pixabay.com/de/photos/international-fahne-flagge-ukraine-2684771/

Die erschütternden Nachrichten über den Einmarsch der russischen Streitkräfte in die Ukraine beschäftigen und beunruhigen uns alle. Die Gesamtschule Schermbeck möchte Flagge zeigen. In der Schule geben wir unseren Schülerinnen und Schülern den Raum, um sachlich aufzuklären, sich der eigenen Haltung zu vergewissern und mit den entstandenen Sorgen und Nöten umzugehen. Das Schulministerium schreibt dazu in seiner Schulmail vom 01.03.: „Sie stehen damit als Schulleitung und Lehrkraft vor der Entscheidung und Herausforderung, das Kriegsgeschehen und dessen vielfältige Auswirkungen altersangemessen im Unterricht zu thematisieren, um so Ängsten und Sorgen entgegenzuwirken. Dabei gilt es zu berücksichtigen, was Kinder und Jugendliche bewegt und welche Gespräche in Schule und Unterricht notwendig und hilfreich sein können. Erschwerend hinzu kommen dabei immer wieder neue und teilweise auch irreführende Nachrichten und Posts in den sozialen Medien und Netzwerken. Ich ermuntere Sie ausdrücklich, dies im Schulleben und im Unterricht aufzugreifen und behutsam zu thematisieren, um so den Schülerinnen und Schülern sozialen und psychischen Halt zu bieten. […] Unsere Schülerinnen und Schüler erziehen wir dabei im Geiste unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Demokratie und Völkerrecht sind unverhandelbare Grundwerte unserer Verfassung.“

Spendenaufruf
Die Spendenaktion an der Gesamtschule Schermbeck ist abgeschlossen. Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern haben durch zahlreiche Aktionen einen beeindruckenden Spendenbetrag zusammengetragen: 10.870 €. Herzlichen Dank an alle Spendenden, die dazu beitragen, das Leid der Menschen in der Ukraine ein wenig zu lindern! Der Dringlichkeitsausschuss der Schulkonferenz hat beschlossen, dass die Spenden zu gleichen Teilen an die beiden großen Hilfsorganisationen Caritas und Diakonie gehen sollen.

Peace-Zeichen
Am 10.03.2022 haben wir mit ca. 500 Schülerinnen und Schülern ein großes Peace-Zeichen auf dem Schulhof gebildet, um unsere Solidarität mit der Ukraine auszudrücken:

Aufnahme von Luca Wartenberg (10e) vom 10.03.2022


Andacht für den Frieden
Am 15.03.2022 hat in der der 2. großen Pause auf dem Schulhof eine „Andacht für den Frieden“ mit allen Schülerinnen und Schülern und dem gesamten Kollegium stattgefunden. Vorbereitet wurde diese Andacht von der Fachkonferenz Religion  und geleitet von Diakon Karl Haßlinghaus von St. Ludgerus und Pfarrer Hans Herzog von der evangelischen Kirchengemeinde Schermbeck.

Aufnahme von Luca Wartenberg (10e) vom 15.03.2022

Die SV plant in Absprache mit dem Kollegium weitere Projekte, in denen unsere Anteilnahme mit der Not der Menschen in der Ukraine zu Ausdruck kommt.

Musik für den Frieden
Endlich! Zum ersten Mal nach zwei Jahren Coronapause gab es am 25.05.2022 wieder ein Konzert an der Gesamtschule Schermbeck: Musik für den Frieden. Das Open Air Konzert mit 220 mitwirkenden Schülerinnen und Schülern war ein spektakuläres Ereignis und ein Gänsehauterlebnis für die ca. 400 Zuschauenden. Einen Eindruck von diesem Konzert erhalten Sie in dem Video von Sascha Lebbing (Skymedien, Borken):

https://www.youtube.com/watch?v=1RzhyzCvFtk&t=6s

Der Spendenerlös bei dem Konzert für die leidtragende Bevölkerung in der Ukraine beträgt 961,39 €.

Erreichbarkeit der Schule:

Unser Sekretariat ist von 07.30 bis 16.00 Uhr telefonisch zu erreichen (dienstags von 07.30 bis 14.00 Uhr):  02853 – 86 14 0. Außerhalb dieser Zeiten ist die Schule per E-Mail zu erreichen: info@gesamtschule-schermbeck.de

Neue Informationen der Landesregierung werde ich, wenn sie von allgemeinem Interesse sind, zeitnah auf unserer Homepage veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen!

Norbert Hohmann