16 Mai 2022

Update, 16.05.2022, 21:00 Uhr – neue Coronaverordnungen: Vorgaben und Empfehlungen zur Quarantäne – neue Infektionsfälle – Solidarität mit der Ukraine

➥ Das sind wir – Eine filmische Präsentation der Gesamtschule

Update 16.05.2022, 21.00 Uhr

  • neue Coronaverordnungen: Vorgaben und Empfehlungen zur Quarantäne
  • neue Infektionsfälle
  • Solidarität mit der Ukraine

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

https://pixabay.com/de/photos/obstbaum-obstblüten-blume-baum-3333929/

leider müssen wir noch immer zahlreiche Infektionen zur Kenntnis nehmen. Aus der Erfahrung kann ich meine Bitte nur erneuern: Bitte schicken Sie Ihre Kinder auch bei leichten Krankheitssymptomen nicht in die Schule. Das freiwillige Tragen einer medizinischen Maske ist im Gebäude – alleine zum Selbstschutz – weiterhin zu empfehlen.

Die Verordnungen sind in dieser Woche aktualisiert worden (s.u.). Zur Quarantäne gibt es in der neuen CoronaTestQuarantäneVO folgende Vorgaben:

㤠8 Isolierung bei Verdacht und Nachweis einer Infektion
(1) Personen, die sich wegen eines positiven Coronaschnelltests einem PCR-Test unterzogen haben, sind verpflichtet, sich bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Isolierung zu begeben. Ist das Ergebnis negativ, ist die Isolierung beendet.

(2) Ist das Ergebnis eines PCR-Tests positiv oder nimmt eine durch einen Coronaschnelltest positiv getestete Person keinen PCR-Kontrolltest vor, ist die betreffende Person verpflichtet, sich unverzüglich und auf direktem Weg in Isolierung zu begeben. Eine gesonderte Anordnung der Behörde ist für die Isolierung nicht erforderlich. […]

3) Die Isolierung endet grundsätzlich nach zehn Tagen ab dem Tag des erstmaligen Auftretens von Symptomen (insbesondere Atemnot, neu auftretendem Husten, Fieber und Geruchs-oder Geschmacksverlust), wenn zwischen erstem Symptombeginn und Vornahme des ersten positiven Tests maximal 48 Stunden liegen, oder der Vornahme des ersten positiven Tests (PCR-Test oder vorheriger Schnelltest).

(4) Die Isolierung kann frühzeitig durch eine frühestens am fünften Tag der Isolierung vorgenommene negative Testung mittels Coronaschnelltest oder PCR-Test beendet werden, ein Coronaselbsttest ist hierzu nicht ausreichend. Sofern die Testung mittels PCR-Test erfolgt, ist eine Beendigung der Isolierung auch bei einem positivenTestresultat mit einem CT-Wert über 30 zulässig. […]

6) Auch nach Beendigung der Isolierung wird bis zum zehnten Tag ab dem Tag des erstmaligen Auftretens von Symptomen oder der Vornahme des ersten positiven Tests das kontinuierliche Tragen einer medizinischen Maske insbesondere im Kontakt mit vulnerablen Personen empfohlen.

§ 10 Informationspflicht
Positiv getestete Personen sind verpflichtet, unverzüglich alle ihnen bekannten Personen zu unterrichten, zu denen in den letzten zwei Tagen vor der Durchführung des Tests und bis zum Erhalt des Testergebnisses ein enger persönlicher Kontakt bestand. Dies sind diejenigen Personen, mit denen gemäß denEmpfehlungen des Robert Koch-Instituts […]  für einen Zeitraum von mehr als zehn Minuten und mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern ein Kontakt ohne das beiderseitige Tragen einer Maske bestand, oder Personen, mit denen ein schlecht oder nicht belüfteter Raum über eine längere Zeit geteilt wurde. Zudem wird eine Mitteilung positiver Testergebnisse mittels der Corona-Warn-App dringend empfohlen.

 

§ 11 Empfehlungen und Testpflichten für Kontaktpersonen
(1) Personen, die nach § 10 über ein positives Testergebnis informiert wurden (Kontaktpersonen), wird empfohlen, für fünf Tage enge Kontakte zu anderen Personen, insbesondere in Innenräumen und größeren Gruppen, zu vermeiden und, sofern möglich, im Homeoffice zu arbeiten. Darüber hinaus wird eine Kontaktreduzierung, ein Selbstmonitoring (besonderes Achten auf Symptome sowie Messen der Körpertemperatur, tägliche Nutzung von Selbsttests und Bürgertestung) und das Tragen mindestens einer medizinischen Maske bei Kontakt zu anderen Personen bis zum fünften Tag empfohlen.

(2) Treten innerhalb der ersten zehn Tage nach dem Kontakt zur positiv getesteten Person Symptome auf, sind diese Personen verpflichtet, umgehend eine Testung durchzuführen.“

 

Infektionsfälle am 12.05:
06c, 09a, 09d, EF2, EF3

Weiterhin gibt es positive Selbst- bzw. Schnelltest:
06d, 09d, 09e

 

Infektionsfälle am 13. und 16.05:
./.

Weiterhin gibt es positive Selbst- bzw. Schnelltest:
05b, 09d (2), 10c, 10d, Q1

 

Solidarität mit der Ukraine – Flagge zeigen

https://pixabay.com/de/photos/international-fahne-flagge-ukraine-2684771/

Die erschütternden Nachrichten über den Einmarsch der russischen Streitkräfte in die Ukraine beschäftigen und beunruhigen uns alle. Die Gesamtschule Schermbeck möchte Flagge zeigen. In der Schule geben wir unseren Schülerinnen und Schülern den Raum, um sachlich aufzuklären, sich der eigenen Haltung zu vergewissern und mit den entstandenen Sorgen und Nöten umzugehen. Das Schulministerium schreibt dazu in seiner Schulmail vom 01.03.: „Sie stehen damit als Schulleitung und Lehrkraft vor der Entscheidung und Herausforderung, das Kriegsgeschehen und dessen vielfältige Auswirkungen altersangemessen im Unterricht zu thematisieren, um so Ängsten und Sorgen entgegenzuwirken. Dabei gilt es zu berücksichtigen, was Kinder und Jugendliche bewegt und welche Gespräche in Schule und Unterricht notwendig und hilfreich sein können. Erschwerend hinzu kommen dabei immer wieder neue und teilweise auch irreführende Nachrichten und Posts in den sozialen Medien und Netzwerken. Ich ermuntere Sie ausdrücklich, dies im Schulleben und im Unterricht aufzugreifen und behutsam zu thematisieren, um so den Schülerinnen und Schülern sozialen und psychischen Halt zu bieten. […] Unsere Schülerinnen und Schüler erziehen wir dabei im Geiste unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Demokratie und Völkerrecht sind unverhandelbare Grundwerte unserer Verfassung.“

Spendenaufruf
Die Spendenaktion an der Gesamtschule Schermbeck ist abgeschlossen. Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern haben durch zahlreiche Aktionen einen beeindruckenden Spendenbetrag zusammengetragen: 10.870 €. Herzlichen Dank an alle Spendenden, die dazu beitragen, das Leid der Menschen in der Ukraine ein wenig zu lindern! Der Dringlichkeitsausschuss der Schulkonferenz hat beschlossen, dass die Spenden zu gleichen Teilen an die beiden großen Hilfsorganisationen Caritas und Diakonie gehen sollen.

Peace-Zeichen
Am 10.03. haben wir mit ca. 500 Schülerinnen und Schülern ein großes Peace-Zeichen auf dem Schulhof gebildet, um unsere Solidarität mit der Ukraine auszudrücken:

Aufnahme von Luca Wartenberg (10e) vom 10.03.2022


Andacht für den Frieden
Am 15.03. hat in der der 2. großen Pause auf dem Schulhof eine „Andacht für den Frieden“ mit allen Schülerinnen und Schülern und dem gesamten Kollegium stattgefunden. Vorbereitet wurde diese Andacht von der Fachkonferenz Religion  und geleitet von Diakon Karl Haßlinghaus von St. Ludgerus und Pfarrer Hans Herzog von der evangelischen Kirchengemeinde Schermbeck.

Aufnahme von Luca Wartenberg (10e) vom 15.03.2022

Die SV plant in Absprache mit dem Kollegium weitere Projekte, in denen unsere Anteilnahme mit der Not der Menschen in der Ukraine zu Ausdruck kommt.

Kontrolle der Masernimmunität
Nach der aktuellen Änderung des Masernschutzgesetzes als Bestandteil des bundesrechtlichen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) müssen alle Schülerinnen und Schüler nun bis zum 31.07.2022 den Nachweis der Masernimmunität erbringen. Dies ist für die Schüler/ -innen des Jahrgangs 5 schon bei der Anmeldung erfolgt.

Alle Vorgaben können Sie in den dazu verfassten FAQs des Schulministeriums nachlesen:
„Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen – FAQ zur Umsetzung des Masernschutzgesetzes“

Hygieneregeln in der Mensa

  • Am Eingang in die Mensa bitte die Hände desinfizieren.
  • Solange man in der Mensa am Büfett steht, muss die Maske getragen werden.
  • Am Tisch kann die Maske zum Essen abgenommen werden.
  • An einem Tisch dürfen nur Schüler/ -innen aus einer Klasse sitzen.

Allgemeine Hygienemaßnahmen:
Regelmäßiges Händewaschen ist besonders wichtig. Nur ersatzweise ist eine Desinfektion erforderlich.

  • Die Unterrichtsräume müssen regelmäßig und wirksam durchlüftet werden.
  • Zum Unterrichtsschluss werden alle Stühle hochgestellt, der Boden muss gefegt werden.
  • Verhalten bei Erkältungskrankheiten: Schicken Sie bitte Ihr Kind mit einer Erkältung zunächst nicht in die Schule und beobachten einen Tag, ob sich weitere Symptome einstellen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat zu den wichtigsten Hygienevorschriften Videos erstellt:

Abstand wahren:      https://www.youtube.com/watch?v=wnx7cOZXX_8

Händewaschen:         https://www.youtube.com/watch?v=hd1V04xcTds

Husten und Niesenhttps://www.youtube.com/watch?v=1XdIvgq008E

Mit dem Schulträger und der Reinigungsfirma wurden die Hygienevorgaben des Ministeriums für das Schulgebäude abgesprochen:

  • In jedem Gebäudeeingang gibt es einen Spender mit Desinfektionsmittel.
  • Jeder Klassenraum hat einen Seifen- und Papierspender.
  • Jeder Klassenraum wird täglich gereinigt.
  • Auf den Toiletten sind die Händetrockner gesperrt und Papierspender aufgehängt.

Die vollständigen Gesetzestexte können Sie hier nachlesen:

CoronaSchVO:
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/220504_coronaschvo_ab_05.05.2022_lesefassung_mit_markierungen.pdf

CoronaBetrVO:
Zzt. gibt es keine CoronaBetrVO

CoronaTestQuarantäneVO:
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/220504_coronatestquarantaenevo.pdf

WLAN-Ausbau – iPads
In den Sommerferien 2021 wurde mit der aufwendigen Verkabelung der Schule für die WLAN-Ausstattung begonnen. Insgesamt müssen 28 km Netzwerkkabel verlegt und das Stromnetz erweitert werden. Das B-/ C- und E-Gebäude sind ausgerüstet; hier funktioniert das WLAN. Das D-Gebäude wird in Kürze fertig.  Zurzeit wird das A-Gebäude ausgerüstet.

Der Rat der Gemeinde Schermbeck hat – und darüber freuen wir uns sehr – im Dezember 2020 beschlossen, dass alle Schülerinnen und Schüler ein schulisch zu nutzendes iPad von der Gemeinde Schermbeck erhalten. Dies geschieht in drei Schritten. Ende August 2021 wurden zuerst alle Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe mit den Tablets ausgestattet. Die anderen Stufen folgen sukzessive in den nächsten beiden Kalender(Haushalts)jahren 2022/2023.

Außerdem haben wir in den Sommerferien iPads erhalten, die wir schon jetzt an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 10 ausleihen können, die privat keine gute Computerausstattung haben. Die tatsächliche Bedürftigkeit muss ich allerdings überprüfen. Bitte melden Sie sich bei mir per E-Mail, wenn Sie ein iPad schon jetzt benötigen: norbert.hohmann@190317.nrw.schule

Erreichbarkeit der Schule:
Unser Sekretariat ist täglich von 08:00 bis 16:00 Uhr (dienstags bis 14:00 Uhr) telefonisch zu erreichen: 02853 – 86 14 0.
Außerhalb dieser Zeiten ist die Schule per E-Mail zu erreichen: info@gesamtschule-schermbeck.de

Neue Informationen der Landesregierung werde ich, wenn sie von allgemeinem Interesse sind, zeitnah auf unserer Homepage veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen!

Norbert Hohmann