17 Okt 2007

Bericht vom Konzert „Die Philharmonie singt“

Bericht vom Konzert „Die Philharmonie singt“

 

Mit den Bläck Fööss und unter anderen dem Schulchor der Gesamtschule Schermbeck am 17.10.2007 in Köln

Punkt 15.00 Uhr, das Saallicht wird gedimmt, die Kölner Schulamtsdirektorin Marianne Trompeter begrüßt 1800! Schülerinnen und Schüler aus Köln und Umgebung, die ja bekanntermaßen bis Schermbeck reicht.  

Kafi Biermann von den Bläck Fööss übernimmt das Mikro und schon wird das erste Lied (Et is doch immer wieder schön…un mir singe all die Lieder..) angestimmt.
20 Songs, die von Peter Apfelbeck in den Chorproben seit Juni einstudiert wurden, fanden hier eine vielstimmige Aufführung, spätestens nach der „Kayjass Nr. 0“ waren Stimmung und Lautstärke nicht mehr zu toppen.
 
90 Minuten singen vergingen wie im Flug, bei der Zugabe „Viva Colonia“ erfuhr die Architektur der Philharmonie durch 1800 hüpfende „Pänz“ wohl ihre größte Belastungsprobe. Mit roten Wangen und leuchtenden Augen stieg der Schulchor der Gesamtschule wieder in den Bus. Dass durch mehrere Staus die Fahrzeit verdoppelt wurde, war kein Problem, denn noch beim Aussteigen schallte es laut: Viva Colonia!

Im nächsten Jahr ist die Wiederholung der Veranstaltung geplant, natürlich wieder mit Schermbecker Beteiligung.