23 Mai 2013

Besuch aus Frankreich an der Gesamtschule Schermbeck


RN, 23.05.2013

Pressemitteilung vom 19.04.2007 | Quelle: Dorstener Zeitung (Dorsten)

37 französische Austauschschüler aus Ernée (Departement Mayenne) mit ihrer Deutschlehrerin Ghislaine Louaisil und drei Kollegen gastieren zur Zeit in der Region: 13 von ihnen an der Gerhart-Hauptmann Realschule in Dorsten und 24 weitere an der Gesamtschule Schermbeck. Frau Louaisil macht dabei, wie jedes Mal, einen Spagat zwischen Dorsten und Schermbeck, sie pendelt fast täglich zwischen den beiden beteiligten Schulen.

 

Am Mittwoch machten die Franzosen eine Rallye durch den Ortskern von Schermbeck, bei der sie in Geschäften und bei Passanten Informationen sammelten. Im Anschluss wurden sie vom Bürgermeister Ernst Christoph Grüter empfangen.

Am Samstagmorgen (14.04.07) sind die Gäste gegen 8.00 Uhr nach zwei aufregenden Tagen in der Hauptstadt Berlin etwas müde aber gutgelaunt in Schermbeck angekommen. In der Mensa wurden sie mit einem Frühstück von dem neuen Schulleiter der Gesamtschule, Herrn Hohmann, und dem Schulleiter der Gerhard-Hauptmann Realschule, Herrn Sladek, in Empfang genommen.
Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten sich die jungen Franzosen am Wochenende in ihren Gastfamilien davon überzeugen, dass Deutschland und speziell unsere Region, sehr attraktiv ist und viel zu bieten hat.

Am Montag hatten die Franzosen am Vormittag Gelegenheit, Einblick in Unterricht zu nehmen. Gaëlle Baffou war sehr überrascht, festzustellen, dass es an deutschen Schulen viel lockerer zugeht, als in Frankreich, mit allen Vor- und Nachteilen, die dies mit sich bringt. Am Nachmittag begannen die deutschen und französischen Jugendlichen ihre gemeinsame Projektarbeit, deren Resultate am Samstag auf der Abschlussdisko mit den Eltern an der Gerhart-Hauptmann Realschule vorgestellt werden sollen. Auf dem Programm stehen Sketche, Musik und Tanz.

Am Dienstag stand eine Tagestour nach Köln auf dem Programm. Am Mittwoch machten die Franzosen eine Rallye durch den Ortskern von Schermbeck, bei der sie in Geschäften und bei Passanten Informationen sammeln. Im Anschluss wurden sie vom Bürgermeister Herrn Grüter empfangen. Die französischen Schüler in Dorsten hatten bereits am Montag Gelegenheit, mit dem Dorstener Bürgermeister Herrn Lütkenhorst zu sprechen.

Ein Highlight für die Franzosen ist der Besuch der Kirchhellener Movie-World am Donnerstag. Freitag ist bereits der letzte Tag einer aufregenden Woche, die wieder einmal viel zu schnell vergeht. Den letzten Tag verbringen die Schüler an der Gesamtschule, wo dann nach vier Stunden Unterricht in den letzten beiden Stunden den Projekten der letzte Schliff gegeben werden soll, ehe es Samstagnacht nach der Disko wieder nach Hause geht. Erfahrungsgemäß fließen hier immer viele Tränen.

Die Trennung ist jedoch nicht von langer Dauer. Bereits am 1. Juni brechen die Schermbecker zusammen mit den Dorstenern zum Gegenbesuch nach Ernée auf. Von dort ist ein Ausflug zum Mont St. Michel und nach St. Malo geplant. Weiterhin stehen Accrobranche (ein Hochseilgarten mit Klettermöglichkeiten), natürlich auch eine Rallye durch Ernée und der Empfang beim Bürgermeister auf dem Programm, für den die Jugendlichen eine kleine Rede auf Französisch vorbereiten werden. Die in Deutschland begonnenen Projekte werden in Ernée fortgeführt und während der Abschiedsfete präsentiert.

Zu Gast in Ernée




WAZ, 19.06.2013


RN, 17.06.2013